Home » Hauptgerichte » meine Ernte » Pasta » Herzhafte Kürbis-Spinat-Lasagne – Es wird Zeit für Seelenfutter!

Herzhafte Kürbis-Spinat-Lasagne – Es wird Zeit für Seelenfutter!

Kürbis-Spinat-Lasagne titel - loeffelkind.de

Die beste Quelle für Ideen zu neuen Gerichten bekomme ich, wenn ich in Zeitschriften, Kochbüchern oder im Internet stöbere. Besonders gerne lese ich englischsprachige Blogs oder Zeitschriften. Es gibt dort ein viel größeres Angebot zum Thema vegetarischer und veganer Ernährung und auch die Gerichte sind vielfältiger. Das fällt mir besonders bei Kürbis-Gerichten auf. Während hier in Deutschland Kürbis bestenfalls mal zu Suppe verarbeitet wird, ist Kürbis in Amerika ein sehr viel selbstverständlicheres Nahrungsmittel – in Kuchen, Aufläufen, Aufstrichen oder in Smoothies.

Auf meiner Suche nach Kürbis-Inspirationen bin ich in letzter Zeit oft auf den schönen Begriff “Comfort-Food” gestoßen. Eine eins-zu-eins-Übersetzung gibt es für das Deutsche nicht wirklich, aber da es sich hierbei meist um die Beschreibung von herzhaftem, wärmendem und gut gewürztem Essen geht, finde ich den Begriff Seelenfutter ganz passend. Was für ein schöner Begriff! Jetzt, wo die Tage kürzer werden und wir uns morgens im Dunkeln aus dem Bett quälen müssen, tröstet wir uns mit leckerem Essen! Also her mit dem Seelenfutter!! Den Anfang macht diese herzhafte, sättigende Kürbis-Spinat-Lasagne :-)

Kürbis-Spinat-Lasagne 2 - loeffelkind.de

Von meinen Ernte-Aktionen habe ich immer noch einige Kürbisse auf Vorrat. Deswegen versuche ich jede Woche mindestens ein Kürbis-Gericht zu zaubern. Als ich letztens am Supermarkt an der Kasse stand, fiel mein Blick auf eine dieser Koch-Zeitschriften. Das Titelbild zeigte eine Kürbis-Lasagne – natürlich nicht vegan, sondern mit Schweine-Schnitzeln… aber die Farben sahen so schön aus und da dachte ich mir: Herausforderung angenommen! Eine richtig herzhafte Kürbis-Lasagne schaffe ich auch vegan! Also, gesagt, getan, lecker!

Bisher habe ich den Käse bei Aufläufen immer durch gewürztes Paniermehl oder Panko ersetzt. Ich bin nämlich absolut kein Fan von industriell-hergestelltem veganen Käse – zu teuer, voller Chemie und das Gegenteil von lecker. Da ich aber unbedingt diesen herzhaften Käse-Schmelz-Effekt haben wolle, habe ich mich für diese Lasagne mal an eine seltgemachte Käse-Soße getraut. Das hat super funktioniert! Somit kommt diese Lasagne vollkommen ohne industriell hergestellte Pflanzen-Sahne oder Käse-Ersatz aus und kann trotzdem mit einer leckeren geschmolzenen Käse-Schicht auftrumpfen!

Leider muss man für diese Lasagne schon etwas mehr Zeit einplanen, deshalb eignet sie sich hervorragend für ein schönes Wochenendgericht. Der Aufwand lohnt sich aber! Außerdem bereite ich auch gerne mal ein aufwändigeres Gericht zu, wenn ich die Zeit dafür habe. Das Putzen, Schnibbeln, Brutzeln und Backen beruhigt mich. Kochen ist für mich nur dann Stress, wenn ich wenig Zeit habe und es schnell gehen muss! Ich bin mir sicher, das geht vielen so.

Kuerbis-Spinat-Lasagne trio2 - loeffelkind.de

Das Gericht ist in drei “Teilgerichte” unterteilt. Man benötigt die Cashew-Sahnesoße, die Kürbis-Spinat-Füllung und die Käsesoße.

Kürbis-Spinat-Lasagne (für eine mittelgroße 1 1/2l Ofenform – 4-6 Portionen):

Für die Soße:

- 100g Cashewkerne (einige Stunden in Wasser einweichen)
- 300 ml Wasser
- 6 EL Hefeflocken
- Saft von einer Zitrone
- Salz

Für die Füllung:

- 1/2 Hokkaido-Kürbis
- 1 Tasse TK-Blatt-Spinat (aufgetaut – besser ist natürlich frischer Spinat)
- 1 Dose ganze oder gestückelte Tomaten (400 g)
- 1 Zwiebel
- frischer Thymian & Oregano
- Lasagneplatten
- Salz
- 2 El Margarine (Alsan)
- 4 El Weizenmehl

Für die Käsesoße:

- 5 El Margarine
- 5 El Weizenmehl
- 1 El Maisstärke
- 8 El Hefe-Würzflocken
- 1 Tl Senf
- Salz
- 200 ml Wasser
- etwas Panko (oder Semmelbrösel zum Drüberstreuen)

Kuerbis-Spinat-Lasagne trio - loeffelkind.de

Für die Cashewsahne-S0ße die eingeweichten Cashewkerne mit frischem Wasser (300 ml), den Hefeflocken, dem Saft einer Zitrone und etwas Salz im Hochleistungs-Mixer zu einer feinen Sahne mixen. Wir benötigen einen Teil dieser Sahne für die Füllung. Der größere Teil wird später mit Margarine und Mehl zu der Bechamelsoße für die Lasagneplatten gemischt.

Für die Füllung wird der Hokkaido-Kürbis in halb-Zentimeter dicke Spalten geschnitten und der Spinat aufgetaut (Ich habe nicht zu viel Spinat genommen, weil ich nicht wollte, dass der Spinat den Kürbis-Geschmack dominiert). Die Zwiebel wird in Würfel geschnitten und zusammen mit den Kürbissplaten in etwas Olivenöl in der Pfanne angebraten. Den aufgetauten Spinat und die Dosen-Tomaten zu den Kürbisspalten in der Pfanne dazugeben und mit frischem Thymian, Oregano sowie etwas Salz würzen. Alles in der Pfanne vermengen und kurz aufkochen lassen. Nun kommt ein Schuss (nur ein Schuss!) der Cashewsahne-Soße zu der Füllung in der Pfanne und unter die Kürbis-Spinat-Mischung gemengt. Die Pfanne vom Herd nehmen und den Ofen auf 200° C Ober/Unter-Hitze vorheizen.

In einem kleinen Topf 2 El Margarine schmelzen und die 4 El Weizenmehl darüberstreuen und kurz heiß werden lassen. Die restliche Cashew-Sahne-Soße dazugeben, verrühren und aufkochenlassen. Jetzt hat man eine schöne Bechamelsoße, mit der man die Lasagneplatten bestreichen kann. Die Soße ebenfalls vom Herd nehmen.

In eine mittelgroße Ofenform etwas Bechamelsoße geben, darauf die Hälfte der Kürbis-Mischung füllen und mit Lasagneplatten belegen. Die Lasagneplatten ausreichend mit der Bechamelsoße bestreichen und darauf die zweit Hälfte der Kürbis-Mischung geben. Diese wieder mit Lasagneplatten belegen und den Rest der Bechamelsoße verteilen. Den kleinen Bechameltopf ausspülen um darin die Käsesoße vorzubereiten.

Für die Käsesoße die Margarine im Topf schmelzen. Mehl und Maisstärke darüberstreuen und heiß werden lassen. Wasser, Hefeflocken, Senf und Salz dazugeben, verrühren und kurz aufkochen lassen. Die Käsesoße über die Lasagne gießen und mit etwas Panko bestreuen. Das macht die Käsesoße etwas knuspriger.

Die Lasagne 30 Minuten im Ofen bei 200 °C auf mittlerer Schiene backen, mit etwas Thymian bestreuen und dampfend heiß servieren!

Kürbis-Spinat-Lasagne 1 - loeffelkind.de

Kürbis-Spinat-Lasagne 3 - loeffelkind.de

 

8 thoughts on “Herzhafte Kürbis-Spinat-Lasagne – Es wird Zeit für Seelenfutter!

  1. Hallo Sina,
    einen schönen Blog hast Du! :-)
    Und diese Kürbislasagne sieht sehr, sehr lecker aus! Ich nutze Cashewkerne übrigens auch öfters als Sahne/Käseersatz (mit Hefeflocken), und bin immer fasziniert, wie cremig das wird, wenn man sie ganz fein und mit Wasser vermixt.
    Die Lasagne werde ich auf jeden Fall mal nachkochen. Ich habe eigentlich auch alles hier, Kürbis, Hefeflocken und sogar eingeweichte Cashewkerne, die heute dann doch nicht zum Einsatz kamen! Und Zeit habe ich morgen auch – also perfekt!!
    Danke für das Rezept & viele Grüße von Köln nach Düsseldorf,
    Dominique

    1. Liebe Dominique,
      danke für Deinen lieben Kommentar! Es freut mich, dass Dir die Seite gefällt und ich hoffe, die Lasagne hat geschmeckt ;)
      Ich gebe Dir Recht. Cashewkerne sind wirklich eine geniale Zutat für die vegetarisch/vegane Küche!
      Liebe Grüße zurück :)
      Sina

  2. Sehr, sehr lecker. Ganz verschiedene Nuancen und eine tolle Konsistenz der unterschiedlichen Zutaten! Der Einkauf war für uns Anfänger ein bisschen aufwendig, der Zubereitungsaufwand dann eher einfach….
    Vielen herzlichen Dank liebe Sina für dieses tolle Rezept!
    Ganz liebe Grüße
    Elke und Holger und Kids

    1. Ihr Lieben!
      Ich gebe zu, wenn man die Zutaten das erste Mal kauft (ich schätze Hefeflocken war nicht so einfach), dann ist es etwas aufwändig. Umso mehr freue ich mich, dass ihr das Rezept trotzdem ausprobiert habt und es euch auch noch schmeckt :-) !! Und wenn man erst mal all diese verrückten Sachen auf Lager hat oder weiß wo man sie im Supermarkt finden kann, dann wird auch das Einkaufen immer unkomplizierter ;-)
      Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag-Abend!
      Ganz Liebe Grüße von Phil und mir,
      Sina

  3. Hallo Sina,

    deine Lasagne brutzelt gerade im Ofen und es riecht so gut. Sie kann also nur lecker sein, zumindestens waren es die einzelnen Komponenten, vorallem die Cashewsahne, kannte ich gar nicht.
    Danke für deinen Einblick in dein veganes Leben und die tollen Rezepte, Mandelmilch wurde auch schon getestet. *lecker*

    Liebe Grüße
    Anke

    1. Es war super lecker und hat bei zwei Personen auch locker für 2 Tage gereicht. Will es auch mal mit Kohlrabi oder Blumenkohl statt Kürbis versuchen.

      1. Liebe Anke,
        vielen Dank für das Feedback! Wie schön, dass es Dir geschmeckt hat :) Und die Idee mit Blumenkohl/Kohlrabi ist auch sehr gut! Sag Bescheid, wie es schmeckt!
        Ich hoffe Du findest auch in Zukunft noch das ein oder andere leckere Rezept.
        Liebe Grüße
        Sina

  4. Heute mittag kam die Lasagne bei uns auf den Tisch. Fazit: Sehr lecker, sehr herzhaft, sehr herbstlich. Wir lieben Kürbis, also musste diese Variante unbedingt ausprobiert werden!
    Ich habe die doppelte Menge an Füllung gemacht, also einen ganzen Kürbis und 2 Päckchen Tomaten genommen. Außerdem haben wir dann drei Lagen Lasagneblätter genommen. Denke meine Form war auch ein wenig größer. Außerdem habe ich die Saucen statt mit der Mehlschwitze mit Speisestärke angedickt um das Mehl und die Margerine zu sparen. Ging alles wunderbar. Heute Abend wird sie nochmals gewärmt und der Rest verspeist. Danke für das leckere Rezept!

Hinterlasse einen Kommentar zu Sina Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>